Materialien

Zukunft, gut verpackt

Von Mike Paßmann · 2015

Ressourcen schonen, Waren schützen, Informationen transportieren: Kaum eine Branche ist darin so gut wie die Verpackungsindustrie. Sie ist Basis für die Versorgung von 80 Millionen Deutschen, schafft Millionen von Arbeitsplätzen und macht das Leben in Europa und weltweit lebenswert.

In Berlin-Kreuzberg gibt es jetzt einen modernen Tante-Emma-Laden, der Produkte ohne Verpackung anbietet. Die Waren – von Hülsenfrüchten und Bananenchips über Backpulver und Haarpflegeprodukten bis zu Käse, Wurst und Brot – werden im Bulk, also in loser Form einzeln abgegeben, zum Beispiel aus großen Glasspendern. Kernidee: Die Kunden bringen ihre eigenen Gefäße mit oder nutzen bereitgestellte Pfandflaschen beziehungsweise Recyclingtüten. Tand, etwa marktschreierische Reklame, lehnt man selbstverständlich ab. Die Ware soll für sich sprechen. Alles gut für die Umwelt – und natürlich fürs politisch-persönliche Bewusstsein einer gebildeten urbanen Kundschaft …

Quelle: Statistisches Bundesamt; Statista; Erhebungszeitraum 2008 bis 2013