Anzeige

Produktporträt

Klein, aber oho

Von KHS GmbH · 2016

ine neuentwickelte Beschichtungsmaschine von khs bietet Getränkeherstellern speziell für die Herstellung kleiner PET-Flaschen entscheidende Vorteile. Das einzigartige Beschichtungsverfahren aus hauchdünnem Siliziumoxid schützt empfindliche Getränke und erhöht ihre Mindesthaltbarkeit.

Bisher wiesen insbesondere kleine PET-Flaschen mit einem Volumen von bis zu 350 Millilitern eine relativ hohe Gasdurchlässigkeit aufgrund einer speziellen Oberflächenstruktur auf. Die Folge war ein vergleichsweise kurzer Mindesthaltbarkeitszeitraum. Dieser Nachteil gehört dank der innovativen Beschichtungsmaschine KHS 
InnoPET Plasmax 20QS der Vergangenheit an.
„Mit unserer Neuentwicklung liefern wir eine Lösung, die Getränke in kleinen, wirtschaftlich attraktiven PET-Formaten länger haltbar macht“, betont Dr. Joachim Konrad, Geschäftsführer von KHS Plasmax. Dies gilt auch für besonders empfindliche Getränke wie Saft oder Bier. Ein weiterer Vorteil: Die volumenreduzierten Beschichtungskammern sorgen für einen gesteigerten Ausstoß von bis zu 48.000 PET-Flaschen pro Stunde. Nicht zuletzt führt die innovative Lösung zu sinkenden Kosten durch Gewichts- und Materialeinsparungen.
Die InnoPET Plasmax 20QS basiert auf der bereits erfolgreich im Markt eingesetzten InnoPET Plasmax 20q, die für Flaschenformate bis zu 1,5 Liter ausgelegt ist.
Um auf die konservierungsstofffreie Herstellung der Getränke durch die nachhaltige Glasinnenbeschichtung hinzuweisen, hat KHS Plasmax das FreshSafe-PET®-Logo entwickelt. Es weist Endkunden beim Kauf auf die besondere Qualität der Flasche hin und sichert damit Getränkeherstellern einen Wettbewerbsvorteil am Point of Sale.

Kontakt

KHS GmbH
Juchostraße 20
44143 Dortmund
Web: www.khs.com