Moderne Verpackung

Der virtuelle Blick ins Produkt

Von Andrea von Gersdorff · 2019

Die Ansprüche an die Verpackung von Produkten sind gestiegen. Nicht nur ansprechend und nachhaltig, auch intelligent und mit dem Internet verbunden sollen sie sein. Zum Teil ist das auch heute schon möglich.

Blick aus einem Karton heraus auf eine Person, die zugreift.
Moderne Verpackungen begeistern mit Augmented Reality und special effects. Foto: iStock/Deagreez

Nach außen hin hat sich nichts geändert. Die neue Küchenmaschine liegt noch im Elektromarktregal – wie eh und je. Wenn aber die Kamera des Smartphones über die Packung schweift, erlebt der Verbraucher die neuesten Künste der Konsumgüterindustrie. Auf das Handy-Display kommt dann nämlich Bewegung. Die Verpackung gibt den Blick in die virtuelle Welt frei. Anders ausgedrückt: Sie öffnet sich sozusagen und zeigt ihr Inneres dem Kunden über das Internet. Der Verbraucher bekommt auf diese Weise alle Informationen zum Gerät. Kurze Einspieler zeigen, was die neue Küchenmaschine alles kann und wie viel leichter sie im Vergleich zur alten zu bedienen ist. 

Das klingt zunächst nach Zukunftsmusik. In der Tat ist Augmented Reality für die Verpackungssindustrie aber schon heute ein Thema. Nur durchgesetzt hat sich diese Technologie bisher noch nicht so richtig. Noch nicht. Es spricht allerdings viel dafür, dass sich das ändern wird. Denn die digitale Verpackung kann mehr, als nur herkömmliche Produktinformationen über das Netz abrufbar zu machen. Sie macht den Inhalt schon vor dem Kauf erlebbar und sorgt für emotionale Konsumentenerlebnisse. 

Auf Echtheit überprüfen

Solche intelligenten Verpackungen, die den Konsumenten direkt ansprechen und zum Kauf anregen, sind heute gefragt. Für Kunden ergeben sich daraus vielfältige Möglichkeiten. So kann unter anderem die Herkunft des Produktes verifiziert werden, zum Beispiel wenn die Verpackung etwas anders aussieht als bei der Recherche im Internet und der Verbraucher an der Echtheit zweifelt. Auch über Produktanwendungen können sich Konsumenten auf diese Weise informieren. Dieses sogenannte Connected Packaging etabliert sich zunehmend als Bindeglied zwischen Marke und Konsument. Besonders wichtig ist deshalb mittlerweile die einfache Verbindung mit dem Internet. Bilderkennung, Barcodes, NFC- oder RFID-Tags sind Technologien, die helfen, schnell online auf die richtige Seite zu kommen. 

Moderne Verpackung: Farbe zeigt Haltbarkeit an

Für Hersteller und Handel von zunehmender Bedeutung dürften auch sogenannte intelligente Verpackungssysteme werden, die beispielsweise die Haltbarkeit von Produkten überwachen. Bei einer Unterbrechung der Kühlkette ebenso wie bei beschädigten Waren kann das Problem mittels veränderter Farben auf der Verpackung – auch für den Kunden sichtbar – angezeigt werden. Langfristig können so Nachhaltigkeit und Ressourceneffizienz verbessert werden. 

Bei Berührung Duft 

Nach wie vor punkten Verpackungen mit außergewöhnlicher Formgestaltung inklusive spezieller optischer, haptischer oder gar akustischer Besonderheiten. Aber auch olfaktorische Elemente können für spezielle Effekte sorgen und den Kauf zum Erlebnis machen. Gerade bei Kosmetikprodukten ist die schöne Optik der Verpackung oft der entscheidende Kaufanreiz. Wenn sich dazu noch eine angenehme Haptik des Materials und der Duft des Parfums gesellen, wird der Kauf ein besonderes Erlebnis. Heutzutage können spezielle Umverpackungen den Duft des Parfums schon bei Berührung wiedergeben, dazu wird ein Teil der Verpackung mit einem Duftlack bedruckt. Der Vorteil ist auch, dass das Ausprobieren der Düfte anhand von Testern entfällt. Schäden an Verpackungen – weil Kunden am Produkt riechen wollen – werden so vermieden. 

Neben Kosmetika könnten auch Produkte aus den Bereichen Haushalt und Gesundheit künftig aufgewertet werden. So gibt es Anbieter von Tuben, die mit speziellen Farben bedruckt sind und am Tag Lichtenergie aufnehmen. In der Dunkelheit leuchten sie dann. Der Konsument wird so nicht nur an die Anwendung erinnert, er findet das Produkt auch besser auf dem Nachttisch oder in der Schublade.

Weiterführende Artikel

Array
(
    [micrositeID] => 34
    [micro_portalID] => 28
    [micro_name] => Verpackung
    [micro_image] => 4590
    [micro_user] => 2
    [micro_created] => 1469532623
    [micro_last_edit_user] => 2
    [micro_last_edit_date] => 1567515784
    [micro_cID] => 1132
    [micro_status] => 1
    [micro_cache] => 1
    [deleted] => 0
)